Deutsch Englisch Gliwa-Logo
Weisse Spuren
Technologie für die Zukunft gemeinsam entwickelt ./design2013/header-schulung_web.png
Jobs
Wir von GLIWA haben uns zum Ziel gesetzt, unseren guten Ruf als Know-how Träger im Bereich Embedded Timing weiter auszubauen. Dazu benötigen wir immer wieder neue Fachkräfte, die Interesse haben, einerseits tiefe Einblicke in interessante Kundenprojekte zu erhalten, andererseits an der Zukunft der Timingtools mitzuentwickeln.

Die Anstellung bei einem kleinen Unternehmen bringt viele interessante Aspekte mit sich. Das hohe Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit bedeutet gleichzeitig ein hohes Maß an Freiheit. Eine Zeiterfassung à la Stechuhr gibt es nicht und das Arbeiten von zuhause aus ist kein Problem ‐ GLIWA stellt selbstverständlich Laptop, DSL-Anschluss und Handy, soweit erforderlich. Alle Dienstwege sind zwangsläufig sehr kurz, was die Arbeit und Kommunikation erfreulich einfach gestaltet.

Motivation und Kreativität werden nicht durch ausbordende Prozesse, unnötige Umstrukturierungen oder politische Ränkespiele gebremst. Oder mit den Worten der Elektrotechnik formuliert: die Blindleistung ist gleich Null. Wann immer nötig und möglich, setzen sich Mitarbeiter zusammen, um voneinander zu lernen. Das zahlt sich nicht nur in einem Zuwachs an Wissen aus, sondern auch dann, wenn bei Engpässen in Projekten Unterstützung von den Kollegen kommt. Dies ist ein ganz entscheidender Aspekt, der auch ganz bewusst den Kunden vermittelt wird: wenn es eng wird, können sich die GLIWA Mitarbeiter der Rückendeckung aus dem eigenen Hause gewiss sein.
Neben einer höheren Kundenzufriedenheit bringt diese Strategie auch für die Mitarbeiter Vorteile: interessante Einblicke in andere Projekte, weniger Stress und das gute Gefühl, nicht alleine gelassen zu werden.

Wenn Sie Erfahrung als C# Entwickler oder im Bereich Embedded Software haben, kann ein Anruf nicht schaden – wir freuen uns darauf!

Bewerbungen erbitten wir als PDF an: email address.

Newsbox Oben
HOT TOPICS
Neues Timingposter
Unser neustes Poster stellt das Timing bei AUTOSAR CP und AUTOSAR AP gegenüber. Außerdem beinhaltet es einen Vorschlag, wie die klassischen Timing­parameter auf AP zu übertragen sind.
Hier können Sie das Poster als PDF herunter laden. Gerne schicken wir Ihnen auch einen DIN-A1 Ausdruck zu.

Neues Timingposter klein

T1 Produktschulung
Jetzt anmelden für das Training am 07. und 08. Mai 2019. Klicken sie hier, um zum Anmeldeformular zu kommen.
Training logo

Gewinner Preisausschreiben
Beim Preisausschreiben auf unserem Stand auf der embedded world gab es sehr rege Beteiligung. Die Fragen waren schwer aber nicht unlösbar, wie unsere glücklichen Gewinner beweisen.
1. Preis: M. Fetzer, mfe-elektronik
2. Preis: B. Koltermann, IAV
3. Preis: wir warten noch auf Rückmeldung

Bild vom Preis

NEU: Produkt T1.accessPredictor
T1.accessPredictor ermöglicht es, Zugriffs­verletzungen zu erkennen bevor die Software auf der Zielhardware ausgeführt wird. Hierzu wird das Executable statisch analysiert: disassemblieren, Call-Tree auf­bauen und pro Funktion Lese-/Schreib­zugriffe ermitteln. Zugriff auf den Quellcode ist nicht erforderlich.

Training logo

T1 unterstützt TC39x
Synchronisierte Traces von 6 Kernen!
T1 macht's möglich. Klicken Sie hier, um einen Screenshot von T1 mit 6 synchroni­sierten Traces und cross-core Daten­kommu­ni­kation zu sehen.

AURIX TC399

Details zum AURIX 2G finden Sie in der offiziellen Infineon Pressemitteilung.

Multicore in wenigen Minuten
ATdemo photo
Unser AURIX basiertes ATdemo bietet ein Multicore OS, eine Demoanwendung und T1 bereits fertig integriert. Es war nie ein­facher, mit Multicore zu starten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Newsbox Unten